Motorsport

Aktuelle Presseberichte:

Rallye 35, Rallye Gleichmäßigkeit, Auto-Slalom, Stock-Car, Autocross, Tourensport, Automobil-Rundstrecke


 15. ADAC-KIA-Main-Kinzig-Rallye

16.07.2022 

Dreh- und Angelpunkt der Rallye war wieder das Messegelände in Wächtersbach. Von dort ging es für die 58 Teams zu sechs Wertungsprüfungen über 35 km mit einem geringen Schotteranteil. Die sehr selektive Streckenführung erforderte einen präzisen Aufschrieb und eine gute Kommunikation zwischen Fahrer und Beifahrer. 

Alles klappte bei Jochen Baumhauer (Audi TTRS). Er holte mit seinem Beifahrer Fabian Knese den Gruppensieg bei den serienmäßigen Fahrzeugen und den Klassensieg in der NC6. Im Gesamtklassement war das der 9. Platz. 

Mit guten Zeiten begann unser BMW-Team Patrick Scherer/Heike Damm die Rallye. Nach drei Wertungsprüfungen lagen sie auf dem 10.Gesamtrang. Aber leider schlug dann nach der vierten Wertungsprüfung der Defektteufel zu. Laute Geräusche aus dem Getriebe ließen keine Weiterfahrt mehr zu. 

Foto: rallye-pics.de 


 Loewenrallye Birkenfeld 2022 

09.05.2022

72 Rallyeteams gingen bei der Saarländischen Löwenrallye des AMC Birkenfeld am vergangenen Samstag an den Start. 

Beeindruckend waren die zahlreichen Motorsport-Fans die sich bei sommerlichen Temperaturen an den ausgewiesenen Streckenabschnitten eingefunden und die Teams angefeuert haben. 

Nach langen 8 Monaten Rallyepause ging das Team vom Patrick Scherer und Heike Damm mit ihrem BMW E46 M3 in der sehr stark Allrad-dominierten Klasse NC1 an den Start. Nach einem kleinen Ausrutscher in eine Wiese, einem Reifenwechsel nach Wertungsprüfung 4 und einem Überholmanöver auf WP 5 konnten Sie sich am Schluss über den 6. Platz (von 14) in der Klasse NC1 und einen 12. Gesamtrang freuen. 

Ebenfalls vom MCE Einsingen e.V. ging das Team Ralf und Roland Breitinger mit ihrem Seat Ibiza in der Klasse NC3 an den Start. Leider wurden die beiden von einem anderen Teilnehmer auf der Strecke aufgehalten und bekamen aufgrund eines Zeitnahme-Fehlers eine zugewiesene Fahrzeit. Am Ende hat es zum 8. Platz (von 18) in der Klasse NC3 gereicht. 


 18. Fuerst-Carl-NAVC-Rallye 

33. KW Ostalb-Rallye

02.04.2022 

Vor einer besonders großen Herausforderung standen unsere Rallye-Teams am vergangenen Wochenende. Auf wochenlangen Sonnenschein mit frühlingshaften Temperaturen wurde es wieder Winter. Ergiebige Schneefälle mit eisigen Temperaturen machte aus den Fahrbahnen rutschige „Rodelpisten“. Die richtige Reifenwahl mit umsichtiger Fahrweise war gefragt. 

Unseren NAVC-Teams gelang das bei der Fürst-Carl-Rallye (Ellingen) nahezu perfekt. Das Vater-/Sohn-Duo Michael und Fabian Knese (BMW E36 328i) fuhren konzentriert und fehlerfrei. Gruppen- und Klassensieg und der 3.Platz im Gesamtklassement war der Lohn. 

Armin Russ (BMW E30 318is) blieb nicht ganz fehlerfrei. Beim Anbremsen einer Schikane kassierte er für das Verschieben Strafsekunden. Trotz der Strafzeit konnte er den 3.Platz in der Klasse 9 belegen. 

Gleiches Spiel für unseren Starter bei der Ostalb-Rallye (Abtsgmünd). Schnee und Glatteis!! 

Mit der richtigen Reifenwahl und kontrollierter Fahrweise war Tobias Glatzel im Mitsubishi auf Gesamtsiegerkurs. In der vorletzten Wertungsprüfung kam dann aber leider das AUS – Motorschaden. 

Foto: Ralph Goppelt 

22. UMC-DMV Rallye Ulm und 8. UMC-DMV Historic-Rallye Ulm 

12.03.2022 

MACHT/GLATZEL GEWINNEN ULMER-RALLYE 

Nach langer Corona-Pause konnte der Ulmer Motorsportclub bei schönstem Frühlingswetter seine 22. UMC-DMV Rallye Ulm veranstalten. 

Die Streckenführung der 22. „Rallye 35“ ging über knapp 100 Kilometer, davon waren 35 Kilometer Wertungsprüfungen auf 100 Prozent Asphalt auf gesperrten Ortsverbindungsstraßen. Die drei Wertungsprüfungen mussten als vier Rundkurse und eine Sprintstrecke zweimal absolviert werden. 

Gestartet waren 84 Teams (60 bei Rallye 35 und 24 bei Historic) darunter drei Rallye-Teams aus den Reihen des MCE. 

Den Gesamtsieg der 22. UMC-DMV Rallye Ulm sicherte sich Tobias Glatzel vom MCE mit seinem Fahrer John Macht aus Gefrees auf Mitsubishi Evo 6 mit einer Gesamtzeit von 20:44,2. Das Podium vervollständigte auch ein Team vom MCE. Jochen Baumhauer/Fabian Knese platzierten den Audi TTRS auf den 3. Gesamtplatz bei ihrer Heimrallye. 

Bereits zum 8. Mal am Start waren 24 europäische Rallye-Teams mit ihren Oldtimern zur 8. UMC-DMV Historic-Rallye Ulm. Sie absolvieren die Wertungspüfungen in einer festgelegten Zeit auf Gleichmäßigkeit. 

Hier konnte unser Fiat Panda-Team Michael Szönyi/Kai Renn den 5.Platz belegen. 

Die Rallye nahm einen Verlauf ohne nennenswerte Zwischenfälle. Einige Ausrutscher, Dreher und technische Ausfälle gehörten natürlich dazu. 

Alle Ergebnisse unter www.umc-ulm.de 

Foto: Photo Felzi